Schmankerl-27.jpg
Schmankerl
Gamelle_offen.png

Egal ob ein Wölfling den ganzen Tag beim Geländespiel um Ressourcen gekämpft hat oder ein Sippling, der viele Kilometer durch fremde Länder gewandert ist. Abends kommt man zur Ruhe und freut sich auf eine schmackvolle Mahlzeit. Aus Erfahrung können wir wohl Alle bestätigen, dass das Essen bei Pfadfindern am besten schmeckt ... da man es sich verdient hat. Auf Fahrt trägt man die Lebensmittel zusätzlich viele Kilometer lang durch die Gegend. Um unnötiges Gewicht zu sparen, fallen die Mahlzeiten meist sehr sparsam aus.
Doch gelegentlich gönnt man sich auf Fahrt auch mal einen sogenannten Chilltag. Da ist genug Zeit, um ein aufwendigeres Essen zuzubereiten. Dann kann es auch mal vorkommen, dass sich eine Sippe beispielsweise im Brotbacken ausprobiert.
Zum Kochen nutzen wir einen großen Hordentopf, der auf das Feuer gestellt wird
(selbstverständlich gehen wir verantwortungsvoll mit dem offenen Feuer um). Das rauchige Aroma gibt dem Essen die letzte Würze, die es so besonders macht.
Du brauchst übrigens nicht abgeschreckt sein falls du dich vegan oder vegetarisch ernährst. Ganz im Gegenteil! In der Hinsicht sind wir sehr fortschrittlich und verzichten oft auf Fleisch.
Auch mit anderen Essensgewohnheiten musst du dich nicht verstecken. Wir geben immer aufeinander Rücksicht, so dass für Alle etwas dabei ist.
Es ist sehr interessant auf Fahrt die Essenskultur und Spezialitäten anderer Länder zu probieren. Vielleicht erkennst du in den Bilder ja die ein oder andere Delikatesse wieder?